Corealcredit beschert Aareal Bank nochmal höheren Gewinn

Die Aareal Bank wird im laufenden Quartal noch einmal kräftig von der Anfang 2014 übernommenen Corealcredit profitieren. Denn die Aareal Beteiligungen AG, in der die Reste der früheren Corealcredit Bank AG verwaltet werden, hat nach abschließender Einigung über zum Zeitpunkt des Erwerbs der Corealcredit Bank AG durch die Aareal Bank Gruppe noch offene vertragliche Sachverhalte mit einem Dritten und dem Erlass von Steuerbescheiden Rückstellungen in Höhe von 66 Mill. Euro ertragswirksam aufgelöst. Dem steht ein korrespondierender Aufwand in Höhe von 42 Mill. Euro gegenüber, der in Höhe von 16 Mill. Euro im Betriebsergebnis und in Höhe von 26 Mill. Euro in der Steuerposition ausgewiesen wird. Insgesamt ergibt sich damit im Konzernbetriebsergebnis der Aareal Bank Gruppe ein im zweiten Quartal 2017 anfallender positiver Ergebniseffekt vor Steuern von 50 Mill. Euro bzw. nach Steuern von 24 Mill. Euro. Die Aareal Bank AG erhöht daher ihre am 23. Februar 2017 für das laufende Jahr veröffentlichte Prognose für das Konzernbetriebsergebnis von der  Spanne 260 bis 300 Mill. Euro auf eine Spanne von 310 bis 350 Mio. EUR. Gleichzeitig wird die Prognose 2017 für das Ergebnis je Aktie von 2,45 - 2,90 Euro auf 2,85 - 3,30 Euro angehoben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Verlagsprogramm 2016/2017

Veranstaltungs-Tipp

Die 63. Kreditpolitische Tagung der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" findet am 10. November 2017 in Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Grundlegende strategische Entwicklungen in der Finanzdienstleistungsindustrie, Aspekte der Banksteuerung, Fragestellungen des Vertriebs, der Produkt- und Preispolitik, der Prozessoptimierung und des Personalmanagements werden in diesem Band behandelt.



X