Commerzbank startet Offensive bei KMU und Midcap-Unternehmen

Die EIB-Gruppe, bestehend aus der Europäischen Investitionsbank (EIB) und dem Europäischen Investitionsfonds (EIF), hat der Commerzbank AG eine Garantie von 90 Millionen Euro für ein Portfolio von Darlehen an europäischen Unternehmen im Umfang von 1,5 Milliarden Euro gestellt. Durch diese Garantie wird Kapital frei, das die Commerzbank gemäß den EU-Rechtsvorschriften zur Unterlegung ihrer Ausleihungen benötigt hätte. Sie kann somit weitere Finanzierungen im Betrag von mehreren hundert Millionen Euro an KMU und Midcap-Unternehmen, vorwiegend in Deutschland, vergeben. Ermöglicht wurde diese Operation durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI). Der EFSI ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa, bei der die EIB-Gruppe und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammenarbeiten.

Bei dieser Garantie wird die EIB im Rahmen einer synthetischen Verbriefungstransaktion mit der Commerzbank das Mezzanine-Risiko übernehmen. Der EIF wiederum stellt der Commerzbank eine erste Garantie für ein bestehendes Portfolio von Ausleihungen an Unternehmen. Die EIB gewährt dem EIF eine Rückgarantie, die alle Verpflichtungen abdeckt, die dem EIF aus seiner Garantie erwachsen. Darüber hinaus werden die EIB und die Commerzbank eine separate Vereinbarung abschließen, in der die Commerzbank zusagt, die EFSI-Erfordernisse einzuhalten.

Die Förderung von KMU und Midcap-Unternehmen gehört zu den vorrangigen Zielen der EIB-Gruppe. Schließlich sind sie der wichtigste Sektor der EU-Wirtschaft – 23 Millionen Unternehmen beschäftigen rund 75 Millionen Personen. Fast einer von zwei neuen Arbeitsplätzen entsteht in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in Midcap-Unternehmen. 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Verlagsprogramm 2016/2017

Buch-Tipp

Die Ergebnisse des Symposiums 2017 sind hier zusammengefasst und bieten einen Überblick über aktuelle Themen von Bankern und Bankenaufsehern.



X