Jenseits der Fragmentierung - main incubator investiert in TransFICC

Die Commerzbank-Tochter main incubator investiert in den britischen API-Anbieter TransFICC Ltd. Das ist das mittlerweile elfte und gleichzeitig erstes internationales Investment. Gemeinsam investieren Illuminate Financial Management, ein britischer VC Fonds mit Investmentfokus auf Technologien im Bereich Capital Markets, und der main incubator einen hohen sechsstelligen Betrag in der gerade abgeschlossenen Seed-Finanzierungsrunde und unterstützen damit eine vielversprechende Lösung zur Behebung der fortschreitenden Fragmentierung der elektronischen Finanz-Marktplätze.

Allein im Januar 2017 ließen sich insgesamt 128 Handelsplätze für Fixed Income and Derivatives mit über 220 unterschiedlichen API-Formaten zählen. Die TransFICC Ltd. begegnet dieser Problemstellung, indem sie eine One-API-Lösung zur Verknüpfung aller Handelsplätze entwickelt. So bündelt und übersetzt TransFICC als standardisierte, skalierbare und mit niedriger Latenzzeit versetzte API die technologischen Anforderungen unterschiedlichster elektronischer Handelsplätze in einer Schnittstelle.

Im Detail bedeutet das: Mithilfe von TransFICC können zukünftig Trader von Fixed Income Produkten über eine universelle Schnittstelle Bonds weltweit an unterschiedlichsten Handelsplätzen schnell, flexibel und MIFID II konform handeln. Damit bietet TransFICC allen Bond-Trading-Kunden eine Alternative zu bestehenden Markt-Lösungen und hebt sich dabei von diesen durch zwei zentrale Vorteile ab: Zum einen lässt sich durch TransFICC die Implementierung teurer Inhouse-Schnittstellen vermeiden. Denn um an den zahlreichen Finanz-Marktplätzen elektronisch handeln zu können, braucht es jeweils eine spezifische Schnittstelle. Banken und etablierte institutionelle Investoren können diese theoretisch– zu signifikant höheren Kosten – selbst programmieren oder über sehr teure Komplettanbieter extern einkaufen. Dies hat den Nachteil, dass die Komplettlösungen oft unverhältnismäßig in proprietäre Infrastrukturen eingreifen. Zum anderen garantiert TransFICC eine nachvollziehbare Dokumentation der Anbahnung, Verhandlung und Preisfindung – ein Faktor, der für Compliance nach MIFID II ab dem 3. Januar 2018 noch weiter an Wichtigkeit gewinnen wird.

Gegründet wurde TransFICC 2016 von Steve Toland, einem ehemaligen Manager bei LMAX, ICAP und Reuters mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Capital Markets sowie seinen beiden Mitgründern Judd Gaddie und Tom McKee, die zuvor bei der LMAX in London als Software-Entwickler tätig waren.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Verlagsprogramm 2016/2017

Veranstaltungs-Tipp

Die 63. Kreditpolitische Tagung der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" findet am 10. November 2017 in Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Die Ergebnisse des Symposiums 2017 sind hier zusammengefasst und bieten einen Überblick über aktuelle Themen von Bankern und Bankenaufsehern.



X