Die aktuelle Vorschau

Hier finden sie die Themen der kommenden Ausgaben unserer Zeitschriftentitel.

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen


Heft 20/2014

Der Genossenschaftsverbund 2014


Die Redaktion erwartet folgende Beiträge:

Im Redaktionsgespräch

– Uwe Fröhlich, Präsident, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR), Berlin

– Ralf W. Barkey, Vorsitzender des Vorstands, und Siegfried Mehring, Vorstandsmitglied, Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband e. V., Münster

– Dr. Cornelius Riese, Finanzvorstand, DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

– Wolfgang Altmüller, Vorsitzender des Vorstands, VR meine Raiffeisenbank eG, Altötting


Aufsätze

Aufgaben einer genossenschaftlichen Zentralbank im Wandel der Zeit

Hans-Bernd Wolberg, Vorsitzender des Vorstands, WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Düsseldorf

Die Privatbank vor Ort – eigene Leistungsmarke oder Kooperation?
Dr. Stefan Schwab, Vorsitzender des Vorstands, DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg und Ulrich Tolksdorf, Vorsitzender des Vorstands, vr bank Untertaunus eG, Idstein

„New-Banking“ im erfolgreichen Live-Test
Claus Preiss, Vorsitzender des Vorstands, Volksbank Bühl eG, Bühl

Kostenvorteile und Prozesseffizienz im nicht-strategischen Geschäftsfeld der Problemkreditbearbeitung
Andreas Zeiselmaier, Mitglied des Vorstands, BAG Bankaktiengesellschaft, Hamm

Strategische Akzentverschiebung der WL Bank
Frank M. Mühlbauer, Vorsitzender des Vorstands, WL BANK AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank, Münster

Die zivil- und strafrechtliche Haftung der Aufsichts- und Verwaltungsräte von Kreditinstituten (einschließlich prozessualer Aspekte)
Hartmut Glenk, Direktor, Institut für Genossenschaftswesen und Bankwirtschaft (IGB) – Siegen/Berlin


Außerdem im Heft: alle Bilanzen des genossenschaftlichen Finanzverbunds

 

  • bank und markt


Heft 11/2014 vom 1. November 2014

Privatkundengeschäft zwischen Kundenwunsch und Aufsichtsfragen – was verspricht Erträge?

Die Redaktion erwartet folgende Beiträge:

Perspektiven der Wertpapierberatung in Deutschland
Christian Bonnen, Mitglied des Vorstands, Kreissparkasse Köln, Köln

Spannungsverhältnis Verbraucher und Bankenvertrieb – Anmerkungen des Verbraucherschutzes
Dorothea Mohn, Teamleiterin Finanzen, Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände – Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin

Schwierige Rahmenbedingungen – Antworten einer erfolgreichen Genossenschaftsbank
Eva Wunsch-Weber, Vorsitzende des Vorstands, Frankfurter Volksbank eG, Frankfurt am Main

Dienstleister im Bankgeschäft

Personal Finance Management – ein Projekt mit strategischer Bedeutung
Gerd Räth, Zentralbereichsleiter Vertriebsmanagement Privatkundengeschäft, Nassauische Sparkasse (Naspa), Wiesbaden, und Marco Schöning, Star Finanz GmbH, Hamburg

Wie IT-Dienstleister die Filiale von morgen mitgestalten
Christian Albrecht, Leitung Marketing und Business Development, Wincor Nixdorf AG, Paderborn

Die Reisebank als Bankdienstleister
Annette Putzer, Direktorin Vertrieb Banken und Geschäftskunden, ReiseBank AG, Frankfurt am Main

 

cards Karten cartes


 Heft 4/2014 vom 1. November 2014

Regionalprinzip vor der Abschaffung?

Die Redaktion erwartet folgende Beiträge:

Sepa im Kartenzahlungsverkehr – europäisch denken und handeln
Dirk Schrade, Ständiger Vertreter des Zentralbereichsleiters Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme, Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Kartengestützter Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa – die Suche nach Antworten
Ralf-Christoph Arnoldt, Leiter Zahlungsverkehr, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR), Berlin

Positionen der S-Finanzgruppe
Sibylle Strack, Direktorin, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V., Berlin

Kartengestützter Zahlungsverkehr – Profit-Center oder Zuschussgeschäft?
Donat Asbach, Mitglied des Vorstands, Allgäuer Volksbank eG, Kempten

Innovationen müssen das Bezahlen vereinfachen
Frank Kirchner, Direktor – Produktbereich Karten, TARGOBANK AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Kosten der Kartenakzeptanz – Folgen der Regulierung
Nicolas Adolph, InterCard AG, Taufkirchen bei München

Kontroll- und Vertrauensverlust für Banken erfordert mehr Schulterschluss
Sebastian Litschke, PPI AG, Hamburg

Technisches Processing: Künftige Strategien für Emittenten
Steven Jacob, Principal und Jan Lettow, Senior Associate, Innovalue Management Partner GmbH, Hamburg

 

Immobilien & Finanzierung

 

Heft 21/2014 vom 1. November 2014

Neue Wohn- und Stadtquartiere

Die Redaktion erwartet folgende Beiträge:

Was tut der Bund für bezahlbares Wohnen in nachhaltigen und lebenswerten Quartieren?
Gunther Adler, Staatssekretär, Bundesministerium für Umwelt, Bau, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin

Konsequenzen der finanziellen Situation der Städte und Kommunen für die Investitionsmöglichkeiten
Dietmar Fischer, Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH, Eschborn

Großsiedlungen
Dr. Bernd Hunger, Referent für Stadtentwicklung, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Berlin

Wohnungsmärkte in den drei Autostädten Wolfsburg, Ingolstadt und Regensburg
Karsten Jungk, Geschäftsführer, Wüest & Partner W&P Immobilienberatung GmbH, Berlin, und Roland Stöckigt, Vorsitzender der Geschäftsführung, Volkswagen Immobilien GmbH, Wolfsburg

Chancen und Perspektiven der Quartiersentwicklung aus Sicht einer Förderbank
Dietrich Suhlrie, Mitglied des Vorstands, NRW.BANK, Düsseldorf

Steigende Baukosten als Gefahr für die Quartier- und Stadtentwicklung
Dietmar Walberg, Geschäftsführer, ARGE-SH Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen GmbH, Kiel

Pro + Kontra zum Thema Mietpreisbremse

Ulrich Jacke, Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Lübke & Kelber GmbH, Frankfurt am Main,

und Einar Skjerven, Geschäftsführer, Skjerven Group GmbH, Berlin

 

Veranstaltungstipp

60. Kreditpolitische Tagung

07. November 2014

Titelbild

"Die Zukunft der Kreditwirtschaft"
Es reden für Sie:

Dr. Thomas Schäfer, Dr. Andreas Dombret,
Wolfgang Kirsch, Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels

» mehr

» weitere Veranstaltungen

Verlagsprogramm

Titelbild

Unser Verlagsprogramm zum Download.





Buchtipp

Bankmarketing & Bankmanagement

von

Titelbild

Durch neue Produkte, Methoden und Konzepte in Bankmarketing und Bankmanagement etablierten sich in den letzten Jahren immer mehr neue Begriffe in der Fachsprache, die oft ...

» mehr

» weitere Bücher

Außerdem im Knapp Verlag

planen + bauen

Aktuelle Ausgabe

FLF - Finanzierung Leasing Factoring

» weitere Infos

Außerdem im Richardi Verlag

planen + bauen

Aktuelle Ausgabe

Aktive Stadtplanung + neue Bauprojekte in Frankfurt am Main

» weitere Infos

Zeitschriftenvorschau

Die nächsten Themen

Hier finden sie die Themen der kommenden Ausgaben unserer Zeitschriftentitel.

» weitere Infos