KUNDENBINDUNG

Nachholbedarf bei der Kundenzentrierung

Das Bekenntnis zu einem kundenzentrierten Ansatz tragen Banken schon seit vielen Jahren auf den Lippen. Die Notwendigkeit, endlich Fortschritte zu erreichen, wird jedoch immer dringlicher. Den Status quo hat jetzt eine Lünendonk-Studie mit 106 Experten-Interviews untersucht. Sie bestätigt: Ein Erkenntnisproblem in der Sache hat die Branche nicht. 63 Prozent der Banken bezeichnen Kundenzentrierung als einen der wesentlichen Aspekte, weitere 14 Prozent sehen darin sogar den Kern ihrer …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X