BANKENINFRASTRUKTUR

Zustimmung zu neuen Entgelten - aber wie?

Oliver Wibbe, Foto: Swiss Post Solutions

Am 27. April 2021 erklärte der Bundesgerichtshof (BGH) die Änderungsklauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Banken und Sparkassen verwendeten, mit der sogenannten Zustimmungsfiktion für ungültig. Durch den neuen gesetzlichen Rahmen sind Banken gezwungen, neue Wege in der Kundenkommunikation zu gehen und ihre Prozesse anzupassen. Denn von Versand bis hin zur Überwachung des Rücklaufs müssen nun die Entgelt- und Vertragsänderungen durch …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X