Advanzia Bank steigert Kartenportfolio um rund ein Fünftel

Die Advanzia Bank hat 2018 beim Kreditkartenumsatz Advanzia ein Wachstum von 27 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro verzeichnet. Der Gewinn vor Steuern stieg auf 75 Millionen Euro. Dabei verzeichnete Advanzia substanzielles organisches Wachstum in den wichtigen Märkten Deutschland, Frankreich und Österreich und hat außerdem 2018 mit Spanien einen neuen Markt erschlossen.

Nach einem Zuwachs um 290 000 neue Kreditkartenkunden 2018 nutzen nun über 1,4 Millionen Kunden in Europa Kreditkarten von Advanzia. Der Forderungsbestand zum Jahresende stieg um 21,5 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Deutschland bleibt weiterhin der größte und umsatzstärkste Markt für Advanzia, mit einem Forderungsbestand von 1,3 Milliarden Euro und 1,3 Millionen Kreditkartennutzern. In Frankreich ist Advanzia durch die volle Integration des Kreditportfolios von My Money Bank stark gewachsen, der Forderungsbestand 2018 beläuft sich dort auf über 100 Millionen Euro. Auch in Österreich konnte Advanzia seine Marktpräsenz stark ausbauen. Diesen Erfolg erzielte Advanzia durch neue Partnerschaften und Marketingkampagnen, die Anzahl der Kreditkartennutzer in Österreich stieg so um fast 60 Prozent. Für 2019 erwartet die Bank weiteres Wachstum, besonders durch die Übernahme von Catellas Kreditkartenportfolio und die Markteinführung von Tarjeta You. 2019 sollen außerdem neue Funktionen für die mobile App der Bank eingeführt werden

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X