DZ BANK gewinnt größten Einzelkunden

Thomas Ullrich
Quelle: DZ Bank

Ab Mitte 2019 wird die DZ BANK den Zahlungsverkehr der genossenschaftlichen Edekabank mit einer jährlichen Transaktionsanzahl in mittlerer dreistelliger Millionenhöhe abwickeln. Mit diesem Transaktionsumfang ist die Edekabank das größte Zahlungsverkehrsinstitut unter den Genossenschaftsbanken in Deutschland und künftig in diesem Geschäft der größte Einzelkunde der DZ BANK. Insgesamt hat die DZ BANK 2018 mehr als 6,7 Milliarden SEPA-Transaktionen abgewickelt. Damit ist sie in Deutschland Marktführer.

Der Großteil der Transaktionen der Edekabank sind girocard-Zahlungen der EDEKA-Händler. Ihren Zahlungsverkehr hat die Edekabank bislang direkt über die Bundesbank abgewickelt.

„Die Abwicklung im genossenschaftlichen Verbund und die damit verbundene Skalierbarkeit bietet der Edekabank die Möglichkeit, für den EDEKA-Verbund weitere Effizienzvorteile zu heben“, begründet Maik Wandtke, Vorstandssprecher der Edekabank, die Kooperation.

„Der Zahlungsverkehr ist für uns ein Kerngeschäftsfeld, in dem wir für die Handelskunden Mehrwerte erzielen. Daher freuen wir uns, dass wir die Kundenbeziehung mit der Edekabank als großem Institut im genossenschaftlichen Finanzverbund ausweiten konnten“, sagt DZ BANK-Vorstand Thomas Ullrich.

Bereits seit vielen Jahren arbeitet die DZ BANK eng mit der Edekabank zusammen, insbesondere im Kreditgeschäft mit dem EDEKA-Verbund.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X