Rewe Group forciert digitale Geschäftsmodelle

Jan Kunath, Quelle: Rewe Group

Der Handelsriese Rewe Group will seine digitalen Geschäftsmodelle vorantreiben und hat dafür die Technologietochter „Paymenttools“ gegründet, die eine eigene B2B-Bezahlplattform für Kunden und Partner entwickeln soll. Damit will Rewe als nach eigenen Angaben erster Lebensmittelhändler Deutschlands neben dem Einkauf auch die komplette Abwicklung des Bezahlvorgangs im digitalen und stationären Handel aus einer Hand anbieten. Laut Meldung betreibt die Rewe Group bereits seit neun Jahren profitabel ein eigenes Bezahlnetzwerk.

"Mit der Gründung von Paymenttools begleiten wir nun sämtliche Stationen der Omnichannel Customer Journey. Als einziger Lebensmittelhändler in Deutschland verfügen wir damit über ein komplettes Ökosystem von der Bestellung über die Lieferung bis hin zum Bezahlen. Wir begeistern unsere Kunden und Partner mit einem Höchstmaß an Komfort und Sicherheit. Strategisch gesehen ist Paymenttools ein wichtiger Schritt im Hinblick auf unsere Diversifizierungsstrategie", so Jan Kunath, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der REWE Group.

In den kommenden Jahren wolle Rewe das Payment-Service-Portfolio weiter ausbauen. "Mit jährlich annähernd einer Milliarde Transaktionen ist die REWE Group schon heute einer der größten Girocard-Netzbetreiber in Deutschland. Da ist es nur konsequent auch weitere Bezahlvorgänge bei uns zu bündeln" ergänzt Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X