Visa mit neuem Programm für das Transportwesen

Quelle: VISA

Unter dem Namen Visa Global Transit Solutions hat Visa ein neues Programm eingeführt, das es Reisenden ermöglichen soll, mit ihren Debit-, Kredit- und Prepaidkarten am Fahrkartenschalter oder an Lesegeräten, zum Beispiel in Bussen, zu bezahlen. Das Programm unterstützt große und kleine Verkehrsunternehmen und Technologieanbieter dabei, kontaktloses Bezahlen als Option anzubieten. Dafür wurde mit dem „ Mass Transit Transaction-Modell” ein Back-Office-System zur Abwicklung kontaktloser Zahlungen, unabhängig von der Größe oder Tarifstruktur des Verkehrsbetriebs entwickelt. Das Modell ermöglicht es Betreibern, eine Reihe verschiedener Tarife anzubieten, darunter feste, entfernungs- und zeitbasierte und multimodale Tarife sowie Rückerstattungen bei Verspätung. Ein wichtiger Bestandteil von Visa Global Transit Solutions ist die Ausweitung des Visa-Ready-Programms auf Zahlungstechnologien, die für Nahverkehrsbetreiber verfügbar sind. Visa Ready for Transit ermöglicht es Technologiefirmen, von Visa zertifiziert zu werden. Das stellt sicher, dass die von den Verkehrsbetrieben gewählte Technologielösung den hohen Sicherheitsstandards von Visa entspricht.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Die 64. Kreditpolitische Tagung der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" findet am 9. November 2018 in Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X