Worldline bildet Joint-Venture mit australischer ANZ Bank im Bereich Acquiring

Worldline bildet mit der australischen Anz Bank ein Joint Venture unter der Kontrolle von Worldline (51 Prozent) zur Erbringung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen im Bereich Commercial Acquiring. Worldline sieht darin die Chance, sein Merchant Acquiring-Geschäft außerhalb Europas durch direkten Zugang zu einem bestehenden Händlerportfolio deutlich auszuweiten.  Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2021 erwartet.

Australien wird als strategisch sehr attraktiver Markt bezeichnet, da er in Bezug auf Marktstruktur, Standards und Technologie dem europäischen Markt sehr ähnlich ist. Die Anz Bank ist der drittgrößte Acquirer in der Region Asien/Pazifik mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent an den Transaktionen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X