KRIMINALSTATISTIK

Deutlich weniger Betrug mit ausgespähten Kartendaten

Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2018

Die Fallzahlen beim Betrug mit rechtswidrig erlangten unbaren Zahlungsmitteln sind 2018 um 2,9 Prozent zurückgegangen. Das geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik des BKA hervor. Am deutlichsten war der Rückgang beim Betrug mit widerrechtlich erlangten Kartendaten (minus 12,0 Prozent), beim Lastschriftverfahren betrug der Rückgang 8 Prozent. Demgegenüber gab es beim Einsatz widerrechtlich erlangter Karten mit PIN ein Plus von 4,6 Prozent - möglicherweise, weil …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X