Comdirect Bank: Verkauf von ebase abgeschlossen

Quelle: wikipedia

Wie die Comdirect Bank mitteilt, wurde der vollständige Verkauf der 100-prozentigen Tochter ebase (European Bank for Financial Services) heute abgeschlossen. Nachdem die Bankenaufsichts- und Kartellbehörden zustimmten, geht ebase nun an den Finanztechnologieanbieter FNZ Group mit Sitz in London. Die Comdirect will sich damit nach eigenen Angaben wieder mehr auf das Kerngeschäft fokussieren.

Laut Meldung beträgt der Kaufpreis 154 Millionen Euro. Die Direktbank erwartet dadurch einen Ergebnisbeitrag von 110 Millionen Euro. Im Jahr 2009 hatte die Comdirect ebase für 24,9 Millionen Euro erworben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X