Keine Energiewende ohne Metalle

Benjamin Louvet, Foto: OFI Asset Managament

Der Autor weist darauf hin, dass der Verzicht auf fossile Brennstoffe und die Erzeugung erneuerbarer Energien komplizierter sei als erhofft. So müssten die Kapazitäten der Solar- und Windkraft massiv ausgebaut werden, um die Ziele zu erreichen. Das führe jedoch zu einem Problem, das noch keine ausreichende Beachtung finde: Es bedarf dafür Rohstoffe wie Metallen, Beton und Polymerfasern. Vor allem Metalle könnten dabei zum Flaschenhals werden. Laut dem franzö …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X