Wertpapierkompetenz als Antwort auf Niedrigzins- und Einlagendilemma

Lorenzo Garcia, Foto: Columbia Threadneedle Investments

Auch nach Corona wird der Druck auf die Zinsüberschüsse der Banken bleiben, da sich durch die Pandemie nichts an der Niedrig- und Nullzinsphase geändert habe. Da gleichzeitig auch die Einlagen immer weiter anwachsen, seien die Sparkassen (und andere Institute) aufgefordert, dem entgegenzuwirken. Laut den Autoren kann dabei das Provisionsgeschäft hilfreich sein. Denn auch die Kunden leiden unter den Niedrigzinsen. Diese müssen daher verstärkt auf Wertpapiere zum …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Sales Director Sparkassen und Genossenschaftsbanken, Columbia Threadneedle Investments, Frankfurt am Main
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
Head of Investment Solutions EMEA & APAC, Columbia Threadneedle Investments, London
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X