Redaktionsgespräch mit Burkhard Balz

"Ein paneuropäisches System muss für zusätzlichen Nutzen und echte Mehrwerte stehen"

Burkhard Balz, Foto: Deutsche Bundesbank

In einem schärfer werdenden Wettbewerb mit amerikanischen und asiatischen Anbietern, die den europäischen Markt für sich entdeckt haben, müssen Europas Banken aufpassen, die Schnittstelle zum Kunden nicht zu verlieren. Zu kompliziert, nicht schnell genug, lautet häufig das Urteil. Von daher begrüßt das für den bargeldlosen Zahlungsverkehr zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Burkhard Balz, die deutsche #DK-Initiative, mit der …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X