Eigenmittelanforderungen: Optimierung am Beispiel einer Genossenschaftsbank

Prof. Dr. Christiane Weiland Foto: Ch. Weiland

Die Möglichkeiten, die von der Aufsicht geforderten Eigenmittelquoten durch die Thesaurierung von Gewinnen zu erhöhen, sind bei vielen Instituten begrenzt. Die Autoren prüfen deshalb zwei grundlegende Ansatzpunkte: zum einen eine Senkung des regulatorischen Abbilds der Risiken, die zu einer Reduzierung des Gesamtrisikobetrags und somit zu einer Erhöhung der ausgewiesenen Ist-Kapitalquote führt; zum anderen eine Einflussnahme auf die geforderten Kapitalquoten zur …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Leiterin Studiengang BWL-Bank, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X