Redaktionsgespräch mit Marija Kolak

"Es musste deutlich gesagt werden, welche Folgen das Handeln der EZB haben kann."

Marija Kolak, Foto: BVR

Als sich im Laufe dieses Jahres immer mehr abzeichnete, dass sich an der lockeren Geldpolitik der EZB nichts ändern wird, wies Marija Kolak als eine der ersten hiesigen Bankenvertreter auf die gravierenden Folgen hin. Wie die Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken im Redaktionsgespräch noch einmal verdeutlicht, hat sie dabei nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Kreditwirtschaft im Blick, sondern vor allem auch die …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X