Allianz: Bezahl-App „Pay&Protect“ mit Apple Pay

Quelle: Allianz

Die Allianz Deutschland bringt nach eigenen Angaben heute in Zusammenarbeit mit Allianz Partners die Bezahl-App „Allianz Pay&Protect“ mit Apple Pay auf den Markt. „Allianz Pay&Protect“ mit Apple Pay ist laut Meldung in kurzer Zeit nach dem Download einsatzbereit, lasse sich mit jedem Girokonto als Referenzkonto verbinden und könne überall genutzt werden, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist. Zusätzlich zur Zahlungsfunktion bietet „Allianz Pay&Protect“ einen Versicherungsschutz.

„Allianz Pay&Protect“ soll es in einer kostenlosen Light-Version geben sowie in einer Premiumversion für 1,25 Euro im Monat. In der Light Variante erhält der Kunde nur eine virtuelle Visa Prepaid-Karte, die zudem ein Ausgabenlimit bei 100 Euro im Monat hat. Bei der Premium-Version liegt eine digitale Visa Kreditkarte zu Grunde mit einem Ausgabenlimit von bis zu 3 000 Euro.

„Allianz Pay&Protect“-Nutzer können demnach mit Apple Pay über ihr iPhone oder ihre Apple Watch in Geschäften, in Restaurants, in Taxis, an Automaten und bei vielen anderen Gelegenheiten bezahlen. Beim Onlineshopping via Safari oder beim Einkauf mithilfe weiterer Apps müssen laut Meldung dank Apple Pay keine umständlichen Formulare ausgefüllt werden oder Versand- und Rechnungsinformationen wiederholt eingegeben werden. Jeder Einkauf wird per Touch beziehungsweise Face-ID oder mit dem Gerätepasswort authentifiziert.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X