G+D Mobile Security und Crédit Agricole starten biometrisches Pilotprojekt

Biometrische Bezahlkarte von G+D mit integriertem Fingerabdruckleser
Quelle: G+D Mobile Security

Ab Juni 2019 startet ein gemeinsames Pilotprojekt von G+D Mobile Security, ein Teil der Giesecke+Devrient-Gruppe, und der Crédit Agricole mit 200 Kunden, die kontaktlose Bezahlkarten mit integrierten Fingerabdrucklesern testen sollen. Starten wird das Projekt in den Regionen Touraine und Poitou. Es ist das erste Projekt dieser Art in Frankreich. Kunden müssen den Finger auf den Fingerabdruckleser legen, um den Bezahlvorgang sicher zu autorisieren. Damit könne auch laut G+D Mobile security das Limit für kontaktloses Bezahlen wegfallen.

Die im Pilotprojekt eingesetzten Karten werden vom Sicherheitstechnologie-Konzern G+D Mobile Security hergestellt und personalisiert. Der Marktstart der getesteten Technologie soll im Jahr 2020 erfolgen. Gabrielle Bugat, Head of Financial Services Solutions bei G+D Mobile Security, kommentiert: „Die Zukunft gehört digitalen Bezahllösungen, die einfach zu handhaben und sicher sind: Crédit Agricole läutet diese Zukunft jetzt mit unseren biometrischen Bezahlkartenlösungen ein, die durch Security by Design stets die Sicherheit der Nutzer gewährleisten.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X