INTERCHANGE

Geister der Vergangenheit

Für Mastercard kam die Entscheidung der EU-Kommission im Wettbewerbsverfahren gegen das Unternehmen nicht überraschend. Für das erste Quartal 2019 hatte man mit der Entscheidung gerechnet und bereits im vierten Quartal 2018 entsprechende Rückstellungen verbucht. Nun ist es also so weit: Die EU-Kommission hat gegen Mastercard eine Geldbuße in Höhe von 570 Millionen Euro verhängt. Grund sind die Regularien, die Acquirern vorschrieben, die Interchange-Sä …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X