MIPIM-SPECIAL

SPANIEN ANFANG 2019: BOOMENDE WIRTSCHAFTSZENTREN UND KONTROVERSE GERICHTSENTSCHEIDUNGEN

Daniel Cano Theis, Foto: Monereo Meyer Abogados

Allen politischen Unsicherheiten zum Trotz stehen die Chancen gut, dass der Aufschwung auf dem spanischen Immobilienmarkt auch 2019 eine Fortsetzung erfährt, insbesondere an den beiden größten Standorten des Landes Madrid und Barcelona. Denn wie die Ausführungen des Autors zeigen, ist dort der Appetit institutioneller Investoren aus dem In- und Ausland ungebrochen groß. Neben den anhaltend soliden ökonomischen Fundamentaldaten spricht dafür auch die …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Immobilien & Finanzierung

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X