PAYONE und E-Pages starten „Stayopen-Initiative“: kostenlose Online-Shops für kleine stationäre Händler

Kleine stationäre Händler unterstützen, damit sie während der Corona-Krise ihr Geschäft weiterhin betreiben können – das ist das Ziel der Initiative „Stayopen“, einer Kooperation von Payone und dem Webshop-Software-Anbieter E-Pages. Stationäre Händler, die ihr Geschäft vorübergehend schließen müssen, können kostenlos einen Online-Shop einrichten und zahlen bis mindestens Ende Juni dafür keine Gebühren. Sollten die Geschäfte länger geschlossen bleiben müssen, wird das kostenlose Angebot verlängert. Die Gratis-Online-Shops können über Payone sowie bundesweit über die Sparkassen, die diese Initiative unterstützen, geordert werden. Das Angebot richtet sich an alle kleinen Händler in Deutschland, unabhängig davon, ob sie bereits einen Vertrag mit Payone haben. Einzige Voraussetzung ist der Betrieb eines stationären Ladengeschäfts.

Das Stayopen-Shop-Paket integriert drei Bezahlarten, die nicht über die Payone-Payment-Plattform abgewickelt werden, sondern direkt der Interaktion von Konsument und Händler unterliegen: Click & Collect (online bestellen, im Shop abholen und vor Ort bezahlen), Kauf auf Rechnung  sowie Vorkasse. Für die Integration weiterer Zahlarten muss ein regulärer Vertrag mit Payone abgeschlossen werden.

Nach Ablauf der Angebotsphase sol Händlern, die von dem Stayopen-Paket Gebrauch gemacht haben, aber noch nicht Payone-Kunden sind, ein regulärer Vertrag angeboten. Online-Shops von Händlern, die danach kein Interesse an der Fortführung ihres Web-Shops auf Basis des Stayopen-Pakets haben sollten, werden nach einer Auslaufphase deaktiviert.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X