Sparkassen: Apple Pay jetzt auch im E-Commerce

Quelle: Apple

Wie der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) heute mitteilt, baut die Finanzgruppe das Leistungsspektrum von Apple Pay weiter aus. Demnach können Sparkassenkunden ab sofort über Apple Pay mit ihren digitalen Girocards in Apps und im Internet bezahlen.

Laut der Meldung können deutsche Nutzer damit zum ersten Mal ihre Girocard direkt im Online-Shopping einsetzen. Die Girocard kommt bisher ausschließlich für Kartenzahlungen im stationären Handel zum Einsatz. Mit Apple Pay kann man die Girocard nun auch einfacher zum Beispiel zum Bezahlen von Lebensmittellieferungen, beim Shopping im Internet, im Personennahverkehr oder beim Parken einsetzen.

Mit der E-Commerce-Fähigkeit der digitalen Girocard in Apple Pay untermauert die Sparkassen-Finanzgruppe einmal mehr ihre Innovationsführerschaft bei Mobile Payment-Produkten, die sie mit dem Marktstart von Apple Pay Ende 2019 und der Integration der Girocard im August 2020 eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat“, kommentiert Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, den nächsten Schritt im Apple Pay-Projekt der Sparkassen sowie den Leistungsausbau der Girocard. „Bezahlen mit der Sparkasse – überall, mit allen Medien, für alle Kunden – das Sparkassen-Girokonto bietet unseren Kunden dafür jetzt noch mehr Optionen.“

Vom Start an akzeptieren Flixbus, Media Markt, Bolt, Wolt, Too Good To Go, Get Your Guide und Lieferando Girocard-Zahlungen über Apple Pay in ihren Apps und Online-Shops. Ebenfalls von Beginn an dabei sind mehrere Nahverkehrsunternehmen, darunter der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV), der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH) sowie die VAG Nürnberg. Unter anderem Booking.com, der Juwelier Christ, Cyberport, der DM Drogerie Markt und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) werden die Funktion im Sommer aktivieren.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Folgen Sie uns auf

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X