Visa: Künstliche Intelligenz verhindert Betrugsschäden in Milliardenhöhe

Quelle: VISA

Der Kreditkartenanbieter Visa hat in einer aktuellen Analyse herausgefunden, dass Visa Advanced Authorization (VAA) mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) Finanzinstituten hilft, Betrugsschäden im Volumen von 25 Milliarden US-Dollar pro Jahr zu verhindern.

Demnach ist VAA ein Risikomanagement-Tool, in dem Transaktionsautorisierungen im globalen Visa Zahlungsnetzwerk VisaNet in Echtzeit überprüft und bewertet werden Visa hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mehr als 127 Milliarden Transaktionen zwischen Händlern und Finanzinstituten auf VisaNet abgewickelt und KI eingesetzt, um 100 Prozent aller Transaktionen zu analysieren. Jede einzelne Transaktion soll dabei innerhalb etwa einer Millisekunde geprüft worden sein. So könnten Finanzinstitute legitime Einkäufe genehmigen sowie betrügerische Transaktionen schnell identifiziert und verhindert werden.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X