Prepaid-Karte

Gutschein(karten) - Vorsicht Umsatzsteuer

Volker Patzak, Geschäftsführender Vorstand und Koordinator der AG Marketing, Prepaid Verband Deutschland e.V. (PVD), Frankfurt am Main
Quelle: PVD

Die Prepaidbranche kommt nicht zur Ruhe. Nach den verschärften Anforderungen durch die EU-Geldwäscherichtlinie treibt jetzt die kommende Umsatzbesteuerung von Gut scheinen und Gutscheinkarten die Branche um. Der im Juni vorgelegte Gesetzesentwurf, mit dem die EU-Mehrwertsteuersystemrichtlinie in nationales Recht umgesetzt werden soll, lässt einige Fragen offen, so Volker Patzak. Das betrifft zum einen die Frage, zu welchem Zeitpunkt die Steuer anfällt, zum anderen ist …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

cards Karten cartes

Veranstaltungs-Tipp

Bundesbank Symposium "Bankenaufsicht im Dialog" in Kooperation mit der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen"

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X