Girocard: Neuer Nutzungsrekord

Girocard; Quelle: Euro Kartensysteme

Mit knapp 5,5 Milliarden Transaktionen hat die Girocard im Jahr 2020 einen neuen Rekord erreicht, wie die Euro Kartensysteme GmbH heute mitteilt. Gegenüber dem Vorjahr entspreche das einer Steigerung um eine Milliarde Transaktionen oder 21,7 Prozent. Laut aktueller Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) lag der Umsatz dabei bei 236 Milliarden Euro und damit 12 Prozent über dem Vorjahreswert von 211 Milliarden Euro. Der seit Jahren zu beobachtende Wandel zur Kartenzahlung am Point-of-Sale setzt sich in dieser außergewöhnlichen Zeit somit laut der Pressemitteilung weiter fort.

Girocard Jahreszahlen 2020; Quelle: Deutsche Kreditwirtschaft

Wurden im Januar 2020 erst rund vier von zehn Transaktionen kontaktlos durchgeführt, stieg dieser Anteil zum Jahresende auf 60,4 Prozent (Jahresende 2019: 35,7 Prozent) und liegt damit klar über dem Jahresdurchschnitt 2020 von 50,1 Prozent (Jahresdurchschnitt 2019: 26,6 Prozent). Der Umsatz der berührungslosen Bezahlvorgänge wuchs im gleichen Zeitraum um mehr als das Doppelte auf 97 Milliarden Euro (2019: 41 Milliarden Euro). Zu den kontaktlosen Bezahlvorgängen zählt auch das Bezahlen mit der digitalen Girocard, beispielsweise im Smartphone.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Exklusive Einladung, erstklassige Referenten - Perspektiven und Trends für das Banking, kostenlose Teilnahme!
Online-Veranstaltung

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X