Google startet Google Pay

Quelle: Google Pay

Google will alle eigenen (in Deutschland bislang größtenteils nicht verfügbaren) Bezahlanwendungen, darunter Google Wallet (seit 2011) und Android Pay (seit Oktober 2015), zusammenführen und hat dafür die neue Marke Google Pay gestartet. Das neue Branding soll nur ein erster Schritt sein, heißt es in der offiziellen Mitteilung. In den nächsten Wochen soll das neue Logo online, an Bezahlterminals oder auch für P2P-Transaktionen sichtbar werden. Transaktionen mit Google Pay sollen nur vier Klicks benötigen. Als erste Partner werden Airbnb, Dice, Fandango, HungryHouse und Instacart genannt. Seitens der Payment-Dienstleister werde Google Pay bereits von Adyen, Braintree (Native, Web), EBANX, Paysafe, Stripe, Vantiv and Worldpay unterstützt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X