Klarna Instore startet nun auch in Deutschland und Österreich

Quelle: Klarna

Der Zahlungsdienstleister Klarna startet heute Klarna Instore in Deutschland und Österreich. Offline-Händler haben dadurch die Möglichkeit, Rechnungs- und Ratenkauf über Klarna auch im Ladengeschäft anzubieten. Klarna Instore wurde demnach bereits in den USA, Großbritannien, Skandinavien und den Niederlanden erfolgreich eingeführt und ist in insgesamt über 6 700 Läden verfügbar. In Deutschland startet Klarna Instore laut Meldung unter anderem mit Sennheiser, NA-KD und Uzwei.

Zum Bezahlen mit Klarna am Point of Sale werde keine Klarna App benötigt. Kunden müssen lediglich volljährig und im Besitz eines Smartphones sein. Nachdem der Kunde den Wunsch geäußert habe, mit Klarna zu bezahlen, sende das Kassenpersonal dem Kunden via Klarna-Händler-App oder aus dem bestehenden POS-Systems des Händlers einen Zahlungslink zur Zahlungsseite. Diesen Link erhalte der Kunde via E-Mail, QR-Code oder SMS. Hier soll der Kunde seine gewünschte Zahlungsart, also Rechnungs- oder Ratenkauf, auswählen und anschließend seine persönliche Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum angeben. Sobald diese Informationen eingetragen sind, soll der Bezahlvorgang abgeschlossen sein.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X