Paypal kooperiert mit Google Pay – zweite Partnerschaft für das Bezahlen per Paypal am stationären PoS

Quelle: PayPal

„In Kürze“ soll Paypal als Bezahlmethode in Google Pay allen 20,5 Millionen deutschen Paypal-Kunden zur Verfügung stehen. Dazu muss lediglich das Paypal-Konto in der Google-Pay-App als Zahlungsmethode hinterlegt werden. Im Hintergrund wird eine digitalisierte Debit Mastercard mit dem Paypal-Konto verbunden. Sie dient dann als Zahlungsquelle für Einkäufe über Google Pay. Die Zahlung erfolgt via NFC. Herausgegeben wird die virtuelle Karte, deren Nummer der Kunde gar nicht zu Gesicht bekommt, von Paypal selbst auf Basis einer von der Luxemburgischen Bankenaufsicht im Juli 2017 erteilten Banklizenz. Mit der Kooperation mit Google treibt der Bezahldienst sein Vordringen an den stationären PoS weiter voran. Bereits seit Juli besteht eine Kooperation mit Shell für das Bezahlen via Paypal an der Zapfsäule. Hierfür muss der Kunde jedoch die Shell-eigene App herunterladen und diese mit seinem Paypal-Konto verknüpfen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 12. September 2019 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.

Buch-Tipp

Neuauflage!

Factoring boomt, und dies seit Jahren in einem Umfang wie kaum eine andere Finanzdienstleistung in Deutschland!



X