Postbank-Umfrage: Zwei von fünf Verbrauchern nutzen Cash-Back-Service beim Einkaufen

Quelle: Postbank

41 Prozent der Verbraucher in Deutschland nutzen inzwischen die Möglichkeit, beim Einkaufen oder Tanken im Zuge eines bargeldlosen Bezahlvorgangs Bargeld abzugeben. 2019 waren es erst 27 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Kantar-Vergleichsumfrage im Auftrag der Postbank. Jeder dritte Bundesbürger (33 Prozent) hebt demnach aktuell gelegentlich Geld beim Einkaufen ab. 2019 war es erst jeder Vierte (21 Prozent). Der Anteil derjenigen, die den Cash-Back-Service regelmäßig nutzen, liegt der Umfrage zufolge bei 8 Prozent. Hier ist der Anstieg gegenüber 2019 (6 Prozent) deutlich geringer.

Der Cashback-Service ist seit 2012 Bestandteil der Girocard-Händlerbedingungen. Vorreiter im Handel, der seinen Kunden die sogenannte „reverse Bargeldzahlung“ anbot, war 2013 der Discounter Netto. Seit 2017 haben die Netzbetreiber Cashback in ihr Leistungsportfolio aufgenommen und können den Service damit allen angeschlossenen Händlern anbieten. Der erste Dienstleister, der dies in Deutschland getan hat, war im September 2017 Card Process.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Folgen Sie uns auf

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X