Zusammenschluss von BS Payone und Ingenico Payment Services abgeschlossen

Niklaus Santschi

Qulle: BS Payone

Nach Erfüllung aller vertraglichen Voraussetzungen und dem Erhalt aller erforderlichen behördlichen Freigaben ist der Zusammenschluss der DSV-eigenen BS PAYONE GmbH, Frankfurt a. M., mit der Ingenico Payment Services GmbH in Ratingen sowie weiteren Gesellschaften der Ingenico Group wie geplant zum Jahresbeginn 2019 erfolgt. Damit hat die DSV-Gruppe entscheidende Weichen für das Payment-Geschäft der Sparkassen-Finanzgruppe und das damit verbundene Händlerakzeptanzgeschäft gestellt.

Wie vereinbart, hält der DSV 48 Prozent der Anteile an der neuen Payone, 52 Prozent die Ingenico Group. Die vertragliche Regelung sieht dabei vor, dass wichtige Entscheidungen im Konsens beider Partner getroffen werden.

Die neue Geschäftsführung, die von der DSV-Gruppe und der Ingenico Group gemeinsam bestellt wurde und die Zusammensetzung der Anteilseigner widerspiegelt, setzt sich wie folgt zusammen: Niklaus Santschi, bislang CEO von BS Payone, als Vorsitzender, Frank Hartmann (bisher COO/CFO DI Deutsche Ingenico Holding) als CFO, Jan Kanieß (bisheriger CTO von BS Payone) als CTO, Dr. Markus Weber (bislang CEO DI Deutsche Ingenico Holding) als CCO Enterprise und  Carl Frederic Zitscher (bisher CCO von BS PAYONE) als CCO SMB.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X