FACILITY UND PROPERTY MANAGEMENT

CORONA-ZWISCHENBILANZ: FACILITY MANAGER PROFITIEREN VON SYSTEMRELEVANZ UND STELLEN SICH AUF "NEW NORMAL" EIN

Thomas Ball, Foto: Lünendonk & Hossenfelder

Wohl kaum ein externer Impuls hat die globale und deutsche Wirtschaft so durcheinandergewirbelt wie die Corona-Krise. Nach mehr als einem halben Jahr ist es Zeit, eine erste vorsichtige Bilanz zu ziehen. Das kurze Ergebnis lautet: Für den deutschen Facility-Service-Markt ist die Krise bisher weitgehend glimpflich verlaufen. Das gilt jedoch nicht für alle Anbieter und alle Segmente in diesem heterogenen Markt. Mindestens von genau so großer Bedeutung ist allerdings die Frage …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Partner, Lünendonk & Hossenfelder GmbH, Mindelheim
Immobilien & Finanzierung

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X