Auxmoney erweitert Geschäftsführung

Arie Wilder
Quelle: auxmoney

Arie Wilder wurde zum Geschäftsführer von auxmoney berufen. Wilder ist seit über sieben Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen für den Kreditmarktplatz tätig und übernimmt die Geschäftsführung neben seiner Tätigkeit als Chief Operating Officer (COO). Er erweitert damit die bisherige Geschäftsführung um die beiden Gründer Raffael Johnen und Philipp Kriependorf.

„Arie Wilder hat über viele Jahre entscheidend zum Erfolg von auxmoney beigetragen. In verschiedenen Positionen hat er auxmoney mit analytischer Brillanz und strategischer Weitsicht geprägt. Insbesondere die von auxmoney im Markt gesetzten Standards bei der Risikoprüfung von Privatkrediten tragen seine Handschrift. Ich freue mich, dass Arie Wilder nun auch als Geschäftsführer die weitere Expansion von auxmoney vorantreibt“, kommentiert CEO Raffael Johnen die Personalie.

Der Kreditmarktplatz verzeichnet ein dynamisches Wachstum: So stieg das ausgezahlte Kreditvolumen von 6,2 Millionen Euro im Jahr 2011 auf rund 551 Millionen Euro im Jahr 2018 bei weiter starkem Wachstum auch in 2019.

„Die intelligente Nutzung von Daten und Technologie macht eine einfachere Finanzwelt möglich. Dadurch haben Menschen und Unternehmen etwa einen besseren Zugang zu Kapital. Diese Vision treibt mich an und wird auch weiterhin meine Arbeit für auxmoney prägen“, so Arie Wilder.

Seit 2016 verantwortet Arie Wilder als Chief Operating Officer (COO) die Bereiche Produkt, Software Development, Marketing, Credit Operations und Business Intelligence. Zuvor bekleidete Wilder über zwei Jahre die Position des Chief Product Officers (CPO). Zu Beginn seiner Tätigkeit für auxmoney im Januar 2012 leitete er zunächst die Bereiche Risikomanagement und Business Intelligence. Seine Karriere startete der studierte Diplom-Wirtschaftsmathematiker 2009 im Bereich Consulting der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Düsseldorf.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X