Wirecard: Neue biometrische Verifizierung

Quelle: Wirecard AG

Der ePayment-Anbieter Wirecard hat ein neues Bezahlterminal vorgestellt, an dem Kunden laut Wirecard mit einem Scan ihrer Handfläche bezahlen können. Der neue Prototyp soll das Wirecard Portfolio im Bereich biometrischer Zahlungen erweitern und ermögliche ein schnelles, komfortables Zahlen ohne weitere proprietäre Infrastruktur - eine Methode, die nach Meinung des Unternehmens  in Zukunft traditionelle Kassen ablösen könnte. Damit ergänze Wirecard sein im Jahr 2018 vorgestelltes IoT-Regal auf Gesichtserkennungsbasis.

Die neue Lösung sei nicht nur für den Einsatz im Einzelhandel geeignet, sondern biete sich auch für die Zutrittskontrolle auf Events wie Musik-Festivals und Sportveranstaltungen oder im Mobilitätsbereich wie im öffentlichen Nahverkehr oder am Flughafen an. Verbraucher würden ein nahtloses, digitales Payment und Shopping-Erlebnis haben.

Wirecard zitiert dabei noch eine Studie der Oxford University und Mastercard, wonach 93 Prozent der Befragten Biometrie gegenüber Passwörtern zum Verifizieren einer Zahlung bevorzugen würden. Die Smart Biometrics-Lösung funktioniere, indem der bereits registrierte Kunde seine Handfläche auf den biometrischen Scanner zur Identifizierung lege. Damit wird die Bezahlung laut Meldung in Echtzeit über die digitale Wirecard Financial Commerce Platform angestoßen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X