Concardis/Nets: Kontaktlosquoten in Deutschland und Skandinavien durch Corona auf vergleichbarem Niveau

Quelle: Concardis

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Kontaktlosquoten beim Bezahlen im Einzelhandel im deutschsprachigen Raum und in Skandinavien auf einem vergleichbaren Niveau eingependelt. Das geht aus einer Auswertung von Concardis- und Nets-Händlertransaktionen via Debit- und Kreditkarte hervor. In Deutschland werden demnach seit Monaten konstant um die 70 Prozent der Zahlungen kontaktlos abgewickelt. Im November hat die Quote in Deutschland mit 73 Prozent einen neuen Rekordwert erreicht. Ebenfalls neue Höchststände bei den Kontaktloszahlungen gab es im selben Monat mit 77 Prozent in Österreich und mit 81 Prozent in der Schweiz. In den nordischen Ländern, in denen die Nets Group tätig ist, ist das kontaktlose Bezahlen während der Pandemie von länderübergreifend durchschnittlich rund 56 Prozent zu Jahresbeginn auf 74 Prozent im November gestiegen. In Dänemark liegt der Anteil an den Kontaktloszahlungen heute bei gut 87 Prozent und ist damit im Gesamtländervergleich führend. In Norwegen stieg der Anteil von lediglich 35 Prozent im Januar auf 78 Prozent im November und liegt damit jetzt höher als in Finnland (70 Prozent) und Schweden (61 Prozent).

grafik-_vergleich_kontaktlosentwicklung_dach_und_nordics_vxl.jpg

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X