Worldline übernimmt Mehrheit an Gopay

Quelle: Worldline

Worldline hat eine Mehrheitsbeteiligung an Gopay erworben. Von der Übernahme erwartet Worldline eine Stärkung des Merchant-Services-Geschäfts und dessen Ausbau in Zentral- und Osteuropa. Die Ankündigung erfolgte im Zuge der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse.

Gopay ist ein Anbieter von Online-Zahlungsdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen in Zentraleuropa, einschließlich der Tschechischen Republik, der Slowakei und Polen. Das Unternehmen zählt rund 9 000 Online-Shops zu seinen Kunden. Der Umsatz 2019 belief sich auf etwa 7 Millionen Euro 2019. Präsent ist das Unternehmen in der Tschechischen Republik, der Slowakei und Polen. Entsprechend der Vereinbarung wird Worldline 53 Prozent der Anteile an Gopay übernehmen und ist berechtigt, die restlichen Anteile im Jahr 2022 zu erwerben. Der Abschluss der Transaktion wird im 3. Quartal 2020 erwartet.

Die Übernahme ist ein weiterer Meilenstein in der M&A-Roadmap von Worldline. Am 3. Februar dieses Jahres gaben Worldline und Ingenico die Unterzeichnung einer Vereinbarung über ihren Unternehmenszusammenschluss mit dem Ziel bekannt, einen neuen, weltweit führenden Anbieter von Zahlungsdienstleistungen zu schaffen. Die Transaktion wird, wie angekündigt, voraussichtlich im 3. Quartal 2020 abgeschlossen werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X