LEASING

Voraussetzung ist immer gegenseitiges Vertrauen

Wie die Nürnberger Leasing jährlich ein bis zwei Mitbewerber übernimmt

Ferdinand Dorn, Foto: Nürnberger Leasing

In der Leasing-Branche läuft seit Jahren eine Konzentrationswelle, wie sie noch nie da war. Von rund 2 000 inhabergeführten Playern vor zehn Jahren blieben allenfalls 300 übrig. Die Gründe dafür sind bekannt: Nullzinsen, hohe Regulatorik durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Digitalisierung und damit neue Vertriebs- und Finanzierungswege. Weil sie sich für das Bleiben entschieden hat, kauft die Nürnberger Leasing …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Finanzierung Leasing Factoring

bdl_300x100_png_82192.png
dfv_300x100.png

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X