BaFin verhängt Geldstrafe gegen Zalando

 

© Kai Hartmann Photography / BaFin

Die BaFin hat am 12. September 2018 eine Geldbuße in Höhe von 370.000 Euro gegen die Zalando SE festgesetzt. Der Geldbuße lag ein Verstoß gegen § 130 Absatz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) in Verbindung mit § 26 Absatz 1 Satz 1 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) alte Fassung zugrunde. Die Zalando SE hatte Veröffentlichungen über gehaltene Stimmrechtsanteile nicht rechtzeitig vorgenommen. Das Unternehmen kann laut der Behörde gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen.

Eigene Bewertung: None Durchschnitt: 3 Punkte (2 Bewertungen)

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X