Bankhaus Scheich, Cashlink und Finoa bringen DAX-Aktie auf die Blockchain

Die Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG hat gemeinsam mit dem Infrastrukturanbieter Cashlink Technologies GmbH erstmals ein Aktienpaket eines Dax-Unternehmens auf der Blockchain abgebildet. Bei dem Pilotprojekt wurde ein zertifikatähnliches digitales Wertpapier (ISIN: DE000A276T93), ein sogenannter "Asset-linked Token", im Rahmen einer Privatplatzierung an ausgewählte Marktteilnehmer erfolgreich ausgegeben. Die Verwahrung dieses digitalen Wertpapiers verantwortet die Finoa GmbH. Als Basiswert des digitalen Wertpapiers wurde ein Aktienpaket eines Dax-Unternehmens gewählt, wobei jede darin enthaltene Aktie mittels einer bestimmten Anzahl von Tokens abgebildet wurde.

Die Cashlink Technologies GmbH, die im Fintech Hub der Deutschen Börse in Frankfurt am Main sitzt, hat die technische Infrastruktur des digitalen Wertpapiers entwickelt. Sie beinhaltet sowohl die Smart Contracts auf der Blockchain sowie alle Tools zur Ausgabe der digitalen Wertpapiere. Die rechtliche Beratung um die Emission dieses digitalen Wertpapiers wurde von der international renommierten Anwaltssozietät Ashurst LLP übernommen, die einen Schwerpunkt im Bereich Digital Economy legt. Mit ihrer technologischen Infrastruktur sorgt die Finoa GmbH zudem für Sicherheitsstandards in der Verwahrung der digitalen Wertpapiere.

Die Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG arbeitet neben der genannten Emission an weiteren Emissionen digitaler Wertpapiere, denen andere Basiswerte unterliegen. Dies ermöglicht Szenarien, in welchen die Wertpapiere beispielsweise direkt gegeneinander gehandelt werden können. Dadurch wird der Clearing- und Settlement-Prozess deutlich vereinfacht.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X