Forst neuer VöB-Präsident

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender, NRW-Bank
Quelle: NRW-Bank/Christian Lord Otto

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, hat einstimmig den Vorstandsvorsitzenden der NRW.BANK, Eckhard Forst, zum Präsidenten gewählt. Als Stellvertretenden Präsidenten wählten die Mitglieder des Spitzenverbandes der öffentlichen Banken ebenfalls einstimmig den Vorstandschef der Landesbank Baden-Württemberg, Rainer Neske.

Der neugewählte Präsident, der auf Dr. Johannes-Jörg Riegler folgt, betont die Bedeutung der öffentlichen Banken für den Standort Deutschland. „Landesbanken und Förderbanken leisten einen wichtigen Beitrag für den Wohlstand unseres Landes. Die Landesbanken sind beispielsweise unverzichtbar bei Unternehmensfinanzierungen, stark im Auslandsgeschäft und leistungsfähig bei vielen Kapitalmarktaktivitäten ihrer Kunden. Sie gewährleisten die standortnahe Finanzierung deutscher Unternehmen und sind mit der Wirtschaft ihrer Region eng verbunden. Förderbanken setzen wirtschafts- und gesellschaftspolitische Ziele des Bundes und der Länder um und sind genau da aktiv, wo sie gebraucht werden: bei der Unterstützung von Wohnungsbau und einer zukunftsfähigen Infrastruktur, als Partner von Gründern und Unternehmensnachfolgern oder der Landwirtschaft. Das Erfolgsmodell der öffentlichen Banken möchten wir mit Selbstbewusstsein in Deutschland und Europa vertreten.“

Neben der Vielzahl an regulatorischen Themen will Forst den Verband noch stärker auf die digitale Transformation der Finanzwirtschaft konzentrieren: „Der VÖB soll wichtige Austauschplattform der Mitgliedsinstitute bei allen zentralen Themen der Digitalisierung sein. Über Entwicklungen und „best practice“ bei Einsatzmöglichkeiten innovativer Technologien werden wir die Mitglieder informieren und den fachlichen Austausch miteinander fördern. Wir wollen die passenden Rahmenbedingungen aktiv mitgestalten und die Chance der Digitalisierung nutzen.“

 Vorstand und Mitgliederversammlung dankten dem ehemaligen Präsidenten, Dr. Johannes-Jörg Riegler, sowie dem langjährigen Stellvertretenden Präsidenten, Dr. Otto Beierl, der seit Januar 2019 die Amtsgeschäfte führte, für ihr großes Engagement. Beide haben sich um den VÖB in besonderer Weise verdient gemacht.

Zudem wurde die Basler Kantonalbank (BKB) von der Mitgliederversammlung des VÖB einstimmig als außerordentliches Mitglied zum 1. Juni 2019 aufgenommen. Sie ist damit das zweite Mitglied aus den Reihen der Schweizer Kantonalbanken. Mit einer Bilanzsumme von 44 Milliarden Schweizer Franken und über 1.200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zählt die Basler Kantonalbank zu den Top 3 unter den Schweizer Kantonalbanken. Neben der BKB ist bereits die Zürcher Kantonalbank außerordentliches Verbandsmitglied.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X