Euribor, Eonia und EuroSTR: Weichenstellungen der Working Group on Euro Risk-free Rates

Prof. Oliver Read, Foto: O. Read

Seit der Aufdeckung des Libor- und Euribor-Skandals ist der Finanzmarkt noch mit den Reformen und dem Erstellen von regulatorischen Anforderungen für Benchmark-Zinssätze beschäftigt. Versuche der Regulatoren haben ergeben, dass der weitere Einsatz des Referenzsatzes für vergebene Kredite (Eonia) und für aufgenommene Kredite (Euribor) nicht sinnvoll ist. Am Ende dürften laut den Autoren zwei neue Referenzzinssätze stehen. Der Eonia soll durch den EuroSTR und …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

CFA, Professor für Finanzierung und Prodekan, Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Veranstaltungs-Tipp

Aufgrund der aktuellen Situation wird das Bankkarten-Forum am 9. September 2020 leider nicht stattfinden können.

Wir werden Sie an dieser Stelle zu gegebener Zeit über die nächste Veranstaltung informieren.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X