Commerzbank: Klimaziele erreicht

Quelle: pixabay.com

Wie die Commerzbank mitteilt, hat sie ihre im Jahr 2008 für das Jahr 2020 postulierten Klimaziele bereits erreicht. So habe das Institut bereits 2018 seine CO2-Emissionen um 70 Prozent gegenüber 2007 gesenkt.

Ein erster Meilenstein wurde demnach 2010 realisiert, indem die Schaufenster- und Außenbeleuchtung in allen Filialen auf Leuchtdioden (LED) umgestellt wurde. Durch die Entscheidung, alle rund 1.100 von der Bank genutzten Gebäude ausschließlich mit Ökostrom zu versorgen, konnte laut Commerzbank ab 2013 der CO2-Ausstoß um 59 Prozent reduziert werden. Weiterhin wurde laut Meldung der rund 300 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark in den vergangenen Jahren auf ausschließlich emissionsarme Modelle mit maximal 100 Gramm CO2 pro Kilometer umgestellt.

Die Commerzbank gibt zu bedenken, dass sich nach dem heutigen Stand von Technik und Wissenschaft nicht alle CO2-Emissionen vermeiden lassen. Das sind demnach bei der Commerzbank rund 100.000 Tonnen pro Jahr. Nach eigenen Angaben kompensiert das Unternehmen diese, indem es Zertifikate erwirbt, die weltweit in Projekte zur CO2-Vermeidung investieren.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X