DDV: Franzosen dominieren Zertifikatemarkt

Der Deutsche Derivateverband (DDV) hat heute die Umsatzahlen strukturierter Wertpapiere für den Monat April veröffentlicht. Die Zahl der Orders lag im April 2020 mit 848 852 mehr als doppelt so hoch wie im April 2019 mit 402 971. Die Börsenumsätze haben sich von 2,64 Milliarden Euro auf 5,18 Milliarden Euro nicht ganz verdoppelt.

Bei den Marktanteilen gab es Bewegung. Durch die abgeschlossene Integration der übernommenen Commerzbank-Abteilung Equity Markets and Commodities (EMC) erhöhte die französische Großbank Société Générale ihren Marktanteil um 9,5 Prozentpunkte auf 13,5 und sprang damit auf den zweiten Rang, direkt hinter der BNP Paribas. Zwei Plätze nach vorne hat sich auch das Schweizer Bankhaus Vontobel, das auf dem dritten Platz rangiert. Die Börsenumsatzstatistik ist damit fest in französischer Hand. Bei der Umsatzstatistik dominieren jedoch eher die Emittenten, die ihre Stärken bei den Hebelprodukten haben. Beim ausstehenden Volumen, die wichtigere Statistik für Anlagezertifikate, dominierte zuletzt die Deka Bank. Allerdings veröffentlicht der Verband diese Statistik seit Ende 2019 nicht mehr.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X