Hauck & Aufhäuser: Übernahme von Crossroads Capital Management

Quelle: Hauck & Aufhäuser

Wie die Privatbank Hauck & Aufhäuser mitteilt, wird das Unternehmen über die Tochtergesellschaft Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A. in Luxemburg die Mehrheit an der Crossroads Capital Managament Limited (CCM) erwerben. Die Transaktion stehe jedoch noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der irischen Zentralbank. CCM ist laut Hauck & Aufhäuser ein etablierter Alternative Investment Fund Manager (AIFM) und eine UCITS Management Gesellschaft mit Sitz in Dublin, die sich auf eine Reihe von Dienstleistungen für Investmentmanager und Fondspromoter in Europa spezialisiert habe. Mit dem Zukauf möchte die Privatbank nach eigenen Angaben ihren Bereich Asset Servicing um eine internationale Komponente ausbauen. Laut Meldung belaufen sich die Assets under Management bei der Privatbank nach Abschluss der Transaktion auf 124 Milliarden Euro.

"Irland ist ein wichtiger Knotenpunkt für die Auflage und den internationalen Vertrieb von Investmentfonds. Mit 4,6 Billionen Euro Assets under Administration ist Irland der zweitgrößte europäische Hub nach Luxemburg. Aus diesem Grunde wollten wir einen strategischen ersten Schritt nach Irland gehen, den wir über diese Akquisition realisieren konnten", sagt Dr. Holger Sepp, Vorstandsmitglied bei Hauck & Aufhäuser, der unter anderem das Kerngeschäftsfeld Asset Servicing verantwortet.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X