Unzer übernimmt Quick Pay und Clearhaus

Axel Rebien, Quelle: Unzer

Das Fintech Unzer übernimmt vorbehaltlich der Zustimmung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden den Acquirer Clearhaus und den Payment Service Provider Quick Pay aus Dänemark wie Unzer heute mitteilt. Mit diesen Akquisitionen will Unzer zum vollintegrierten Payment-Dienstleister werden und einen großen Schritt bei der Umsetzung seiner Wachstumspläne machen. Die Gründer von Clearhaus und Quick Pay bleiben laut Meldung weiter co-investiert. Über den jeweiligen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Clearhaus ist ein in Aarhus gegründeter Zahlungsdienstleister und Acquirer, der sich auf die Zahlungsabwicklung von Onlineshops in Europa konzentriert. Das Unternehmen hat an seinem Standort Aarhus über 50 Mitarbeiter, die mit dem Abschluss der Übernahme bei Unzer integriert werden. Quick Pay ist ein Payment Service Provider, der 2004 ebenfalls in Aarhus gegründet wurde. Das Unternehmen wickelt Transaktionen für Onlineshops ab und bietet alle in Europa gängigen Zahlungsarten an. Seit 2014 kooperieren beide Unternehmen miteinander.

Dr. Axel Rebien, Co-CEO von Unzer: „Wir freuen uns sehr, dass wir eine Partnerschaft mit Clearhaus und Quick Pay eingehen können. Beide Unternehmen bringen nicht nur Knowhow und hochentwickelte Technologie an den Tisch. Sie zeichnen sich auch durch ihre top ausgebildeten Teams aus, die sich in der Payment-Branche exzellent auskennen. Der Wettbewerb im Rennen um beide Unternehmen war groß, aber letztendlich konnte Unzer die besten Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen. Das ist für uns eine tolle Bestätigung der Gesamtstrategie.”

„Wir haben nach einem Käufer gesucht, der uns eine interessante Perspektive mit einem skalierbaren Geschäftsmodell aufzeigt. Genau das hat Unzer getan. Wir konnten in den vergangenen Jahren ein fantastisches Wachstum vorzeigen und wollen dies weiterverfolgen. Ich freue mich und fühle mich geehrt, gemeinsam mit unserem Team zu einem aufstrebenden, europäischen Player zu gehören”, erklärt Claus Methmann Christensen, CEO von Clearhaus. Mithilfe der Acquiring-Lizenz, die Clearhaus einbringt, ist Unzer in der Lage, die gesamte Wertschöpfungskette des Payments abzudecken und zu kontrollieren.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X