Anmerkungen zur Perspektive der Bankenaufsicht zu IFRS 9

Dr. Christoph Weber, Foto: Ralf Berndt

Im Zuge der Aufarbeitung der jüngsten Finanzkrise war vonseiten der Wissenschaft und der Politik Kritik an einer verspäteten und unzureichenden Bildung von Wertberichtigungen geäußert worden. Seit Beginn des Geschäftsjahres 2018 mündete diese in die Verpflichtung für kapitalmarktorientierte Kreditinstitute in der EU bei Bilanzierung von Finanzinstrumenten im Konzernabschluss den Standard IFRS 9 anzuwenden. Nach gut einem Jahr der Praxiserprobung hat die …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Abteilungsleiter Konzern/Grundsatz Bilanzen und Steuern, Helaba Landesbank Hessen- Thüringen, Girozentrale, Frankfurt am Main
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
or Spezialist, Group Accounting Grundsatzfragen/Accounting Policy, BayernLB Bayerische Landesbank, München
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X