Daimler Financial Services steigert operatives Ergebnis 2017 auf rund zwei Milliarden Euro

Für den Finanzierungs- und Mobilitätsdienstleister Daimler Financial Services war 2017 das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr. Das Neugeschäftsvolumen konnte um von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Das EBIT in Höhe von 1,97 Milliarden Euro entspricht einem Gewinnzuwachs gegenüber 2016 von rund 13 Prozent. Das Portfolio weltweit finanzierter und verleaster Fahrzeuge stieg um 12 Prozent auf 4,8 Millionen Einheiten (2016: 4,3 Millionen), was einem Volumen von rund 140 Milliarden Euro entspricht. Im Laufe des Jahres 2017 schloss Daimler Financial Services 1,9 Millionen neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von insgesamt 70,7 Milliarden Euro ab, eine Steigerung um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Mehr als die Hälfte aller Neufahrzeugverkäufe von Daimler wurde im Jahr 2017 durch die Absatzfinanzierung von Daimler Financial Services unterstützt“, sagt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender Daimler Financial Services. „Für das Jahr 2018 erwarten wir weiteres Wachstum beim Vertragsvolumen.“

In der Region Europa schloss Daimler Financial Services 968 000 neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von 31 Milliarden Euro (plus 15 Prozent) ab. In der Region Afrika & Asien-Pazifik (ohne China) legte das Neugeschäft abermals stark zu und stieg gegenüber dem Vorjahreswert um 16 Prozent (8,4 Milliarden Euro). China verzeichnet die mit Abstand höchste Wachstumsrate: 2017 wurden mehr als 300 000 neue Verträge im Wert von 9,5 Milliarden Euro abgeschlossen, ein Zuwachs von 56 Prozent. In Nord- und Südamerika lag das Neugeschäft auf Vorjahresniveau.

Insgesamt 17,8 Millionen Kunden sind bei den Mobilitätsdiensten von Daimler Financial Services registriert, die in mehr als 100 Städten in Europa, China sowie Nord- und Südamerika präsent sind. 2017 wurden über 100 Millionen Transaktionen mit Kunden durchgeführt, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Über car2go, moovel und mytaxi hinaus hält Daimler Mobility Services Beteiligungen an innovativen Mobilitätsdiensten weltweit wie Blacklane und Flixbus.

Daimler Insurance Services vermittelte 2017 darüber hinaus rund 2,1 Millionen Versicherungspolicen, ein Wachstum von 20 Prozent. Neu entwickelt wurde ein telematikbasierter Versicherungstarif und in den Märkten Frankreich, Belgien und Deutschland eingeführt.

Bodo Uebber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Finanzen & Controlling und Daimler Financial Services: „Das beste Ergebnis unserer Unternehmensgeschichte nutzen wir, um den Ausbau unserer digitalen Geschäftsfelder konsequent voranzutreiben.“ Als neuer Chief Technology Officer (CTO) wird Gülnaz Önes berufen und innerhalb der IT von Daimler Financial Services den Wandel zu einem vollständig integrierten und digitalen Anbieter mobiler Services auf globaler Ebene strategisch verantworten. Klaus Entenmann: „Die jetzt vorgenommenen organisatorischen Veränderungen mit CXO und CTO sowie der Bündelung unserer Mobility Services sind Investitionen in unsere strategischen Zukunftsfelder. Ziel ist es, unseren Privat- und Geschäftskunden zukünftig sämtliche Services bequem, sicher, intuitiv und mobil anzubieten.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

bdl_300x100_png_82192.png
dfv_300x100.png

Veranstaltungs-Tipp

Die 64. Kreditpolitische Tagung der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" findet am 9. November 2018 in Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.

Buch-Tipp

Neuauflage!

Factoring boomt, und dies seit Jahren in einem Umfang wie kaum eine andere Finanzdienstleistung in Deutschland!



X