Digitale Köpfe verzweifelt gesucht

Sander van de Rijdt, Geschäftsführer und Mitgründer, PlanRadar GmbH, Wien
Quelle: PlanRadar

Für den Großteil der deutschen Immobilienunternehmen ist die Digitalisierung mittlerweile ein relevantes Handlungsfeld. Einige setzen bereits digitale Technologien in ihrem Geschäftsfeld ein, wie erst kürzlich eine Studie des Zentralen Immobilienausschusses (ZIA) ergab. Woran es nun jedoch händeringend fehlt, ist der digitale Nachwuchs. Denn neben der Infrastruktur und nötigen Organisationsumbrüchen sind es vor allem die personellen Ressourcen, auf die es …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Immobilien & Finanzierung

Veranstaltungs-Tipp

Bundesbank Symposium "Bankenaufsicht im Dialog" in Kooperation mit der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen"

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X