Fidelity International als neuer Förderpartner des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

Quelle: Fidelity International/FFB

Fidelity International ist neuer Förderpartner des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). Die seit 1997 bestehende Denkfabrik DIA hat es sich zur Aufgabe gemacht unabhängig und neutral den Meinungsbildungsprozess zu Vorsorgethemen in der Öffentlichkeit zu fördern und wirkt als Ansprechpartner für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Verbände zu Fragen der gesetzlichen, betrieblichen und privaten Altersvorsorge. Gesellschafter des DIA sind die Deutsche Bank, die DWS Group, die BHW Bausparkasse und die Zurich Gruppe Deutschland. Weitere Förderpartner sind die Allianz Lebensversicherung, Black-Rock und die HDI Deutschland Bancassurance Kundenservice.

Das DAI betont, mit dem weiteren Förderpartner seine Position als zentraler Ansprechpartner zu Themen der Alterssicherung und Generationengerechtigkeit weiter ausbauen zu wollen. Als wichtiger Aspekt der Arbeit und Grundlage für das Verständnis von Altersvorsorge als eines der zentralen Zukunftsthemen der Gesellschaft wird dabei die Förderung der Finanziellen Allgemeinbildung gesehen. Fidelity International verweist seinerseits als Grund für sein Engagement auf die Bedeutung dieser wichtigen gesellschaftspolitischen Diskussion und ganz konkret auf die alarmierenden Zahlen der Rentenlücke. Einem Durchschnittsverdiener fehlen demnach im Alter über 800 Euro monatlich netto, wenn er mit 67 Jahren in Rente geht. Als Anbieter sieht sich die Gesellschaft – wenn auch sicherlich nicht ganz uneigennützig – ebenso wie die Politik in der Verantwortung, diese Faktenlage deutlich zu machen und die Menschen dabei zu unterstützen, eigenverantwortlich vorzusorgen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X